fbpx Überspringen zu Hauptinhalt

WordPress pflegen

Die Website-Pflege unterteilt sich in zwei Bereiche:

  1. Content-Pflege: Regelmäßig Artikel schreiben, diese gut mit Suchbegriffen spicken, Suchmaschinenoptimierung betreiben. Und auch den Content der Seiten überprüfen, anpassen und auch neue Seiten erstellen.
    Dies sollten Sie selbst tun. Denn wer kennt sein Busisness besser als der Chef?
    Nach einer kurzer Einweisung in WordPress sollte dies auch kein Problem sein.
    Wenn Sie allerdings keine Zeit dafür haben, können Sie das gerne in Auftrag geben Voraussetzung ist eine gute ausgearbeitete Contentstrategie über einen bestimmten Zeitraum.
  2. Backend-Pflege: WordPress ist angreifbar für Hacker. Dies kann unterbunden werden, wenn eine regelmäßige Kontrolle und Aktualisierung von Plugins und der WordPress-Version stattfindet. Außerdem gibt es immer wieder tolle neue Features, die man der Website hinzufügen kann. Diese Pflege setzt voraus, dass man sich permanent mit den aktuellen Infos über WordPress und Plugins beschäftigt. Das geben Sie besser an einen Spezialisten, es kostet Sie zuviel Zeit und ein Spezialist hat auch immer einen guten Rat, was man verbessern könnte.
    Diese Leistung bieten wir an: regelmäßige Kontrolle des Backend mit Monatsberichten, was getan wurde. Diese Pflegeleistung kostet 30,– € zzgl.MwSt. im Monat und wird mittels eines Pflegeverrags Laufzeit 12 Monate abgeschlossen. Sprechen Sie uns an.

 

Kompakt-Pflegevertrag
Für den Beginn bieten wir Ihnen einen Kompakt-Pflegevertrag über 6 Monate an. Hier helfen wir Ihnen bei der Pflege des Inhalte, unterweisen Sie, wie Sie es am einfachsten angehen, wie Sie Ihren Blog mit Facebook verbinden, Posts von dem einen Kanal zum anderen transferieren. Des Weitern machen wir die Backendpflege und die Weiterentwicklung der Seite für diesen Zeitraum. Diese Pflegeleistung kostet 100,– € zzgl.MwSt. im Monat und wird mittels eines Pflegeverrags Laufzeit 6 Monate abgeschlossen. Sprechen Sie uns an.

 

An den Anfang scrollen